Die schalldämmenden Eigenschaften

Schallschutz

Schallschutz

Die schalldämmenden Eigenschaften des Baumaterials hängen von deren Maße ab. Je größerer der Baukörperteil, desto bessere Schalldämmung. Im Falle der Wände aus Porenbeton, stellt sich heraus, dass die poröse Struktur des Porenbetons bewirkt, dass das Material im Verhältnis zu seiner schalldämmenden Eigenschaften einen Vorteil des Schallpegels von 2 bis 3 dB gewinnt im Vergleich zu der Schallakustik der Trennwände und Materialien mit der gleichen Maße.

Die Wände aus Porenbeton wurden in der Prüfanstalt für Bautechnik auf schalldämmendes Verhalten untersucht und erhielten den Anzeigewert der Schalldämmung korrigiert um 2 dB und Anzeigewert der akustischen Isolierung RA1R und RA2R

SCHALLDÄM MASSE RA1R UND RA2R [dB] FÜR VERSCHIEDENE ROHDICHTEKLASSEN UND WANDDICKEN NACH EN 20140-3

 

Rohdichte

Schalldämmmaße RA1R i RA2R [dB] bei Wandbreite in [mm]
RA1R – IhnenwandRA2R – Außenwand
50751001752403003654205075100175240300365420
400333841444647323538404244
5003135414446484930333740434545
6003337434648505132343942454747

Der Anzeigewert RA1R bezieht sich auf Innenraumtrennwände, denn auf dessen Grundlage das Isoliervermögen der Trennwände im Bezug auf den Straßenlärm der Großstädte der niedrigen Frequenzen bewertet wird.