Die schalldämmenden Eigenschaften

Schallschutz

Schallschutz

Die schalldämmenden Eigenschaften des Baumaterials hängen von deren Maße ab. Je größerer der Baukörperteil, desto bessere Schalldämmung. Im Falle der Wände aus Porenbeton, stellt sich heraus, dass die poröse Struktur des Porenbetons bewirkt, dass das Material im Verhältnis zu seiner schalldämmenden Eigenschaften einen Vorteil des Schallpegels von 2 bis 3 dB gewinnt im Vergleich zu der Schallakustik der Trennwände und Materialien mit der gleichen Maße.

Die Wände aus Porenbeton wurden in der Prüfanstalt für Bautechnik auf schalldämmendes Verhalten untersucht und erhielten den Anzeigewert der Schalldämmung korrigiert um 2 dB und Anzeigewert der akustischen Isolierung RA1R und RA2R

SCHALLDÄM MASSE RA1R UND RA2R [dB] FÜR VERSCHIEDENE ROHDICHTEKLASSEN UND WANDDICKEN NACH EN 20140-3

 

Rohdichte

Schalldämmmaße RA1R i RA2R [dB] bei Wandbreite in [mm]
RA1R – Ihnenwand RA2R – Außenwand
50 75 100 175 240 300 365 420 50 75 100 175 240 300 365 420
400 33 38 41 44 46 47 32 35 38 40 42 44
500 31 35 41 44 46 48 49 30 33 37 40 43 45 45
600 33 37 43 46 48 50 51 32 34 39 42 45 47 47

Der Anzeigewert RA1R bezieht sich auf Innenraumtrennwände, denn auf dessen Grundlage das Isoliervermögen der Trennwände im Bezug auf den Straßenlärm der Großstädte der niedrigen Frequenzen bewertet wird.